Solidarität mit dem SAD

Im September 2017 behauptete der Torgauer CDU-Stadtrat Matthias Grimm-Over in der Torgauer Zeitung auf der örtlichen Anti-Merkel-Demo von Demonstranten des Bürgerforums „Spektrum Aufrechter Demokraten“ (SAD) an Leib und Leben bedroht worden zu sein. Beweise oder Zeugen dafür lieferte er bis heute nicht. Eine außergerichtliche Einigung zur Rücknahme dieser Behauptung scheiterte. Grimm-Over wünschte dem SAD bei der Beschreitung des Rechtsweges sogar höhnisch „viel Erfolg“. Daraufhin verklagte das SAD Grimm-Over auf Unterlassung. Die AfD Nordsachsen befürwortet ausdrücklich dieses gerichtliche Vorgehen des SAD! In Zeiten, in denen gerade durch die Lügen und Verleumdungen der Altparteien ein Keil ins Volk getrieben wird, braucht es patriotische Solidarität!
Daher rufen wir alle Mitglieder, Sympathisanten und Freunde der AfD zu einer freiwilligen finanziellen Unterstützung für das SAD-Bürgerforum auf, um dessen erheblichen Kostenaufwand für den anstehenden öffentlichen Prozess gegen den genannten CDU-Stadtrat, vor dem Landgericht Leipzig, in vollem Umfang absichern zu können.

Eine gute Zusammenfassung des ganzen Falls finden Sie hier.

Bankverbindung
Begünstigter: Spektrum aufrechter Demokraten e.V.
IBAN: DE09 8609 5604 0100 0103 21
BIC: GENODEF1LVB (Leipziger Volksbank)
Verwendungszweck: Freiwillige Unterstützung SAD

Philipp Liehs, Presse- und Medienbeauftragter