Kampfansage an die Altparteien

Sächsische AfD hat neuen Landesvorstand gewählt

Am vergangen Wochenende versammelten sich in Hoyerswerda die sächsischen AfD-Mitglieder zu ihrem 10. Landesparteitag. Neben zahlreichen Satzungsänderungsanträgen stand die Neuwahl des Landesvorstandes auf der Tagesordnung. Nachdem sich die Versammlung am Samstag mit den Anträgen aus den Reihen der Mitglieder befasst hatte, drehte sich am Sonntag das Personalkarussell. Rund 60 Mitglieder bewarben sich um die neu zu besetzenden Posten im Landesvorstand. Zum neuen Landesvorsitzenden wurde der Fraktionsführer der sächsischen Landtagsfraktion, Herr Jörg Urban, mit einer Zustimmung von 91 Prozent gewählt. Neuer Generalsekretär wurde der bisherige Vorsitzende des Landessenats, Herr Jan Zwerg. Zum ersten stellvertretenden Landesvorsitzenden wurde der bisherige Interimsvorsitzende Siegbert Droese bestellt. Ihm zur Seite stehen fortan die Rechtsanwälte Dr. Joachim Keiler und Dr. Maximilian Krah. Neuer und alter Schatzmeister ist der Landtagsabgeordnete Carsten Hütter, sein Stellvertreter wurde Torsten Gahler. Die sechs Beisitzerposten gingen an den Landtagsabgeordneten Herrn Sebastian Wippel, Herrn Ivo Teichmann, Herrn Benjamin Pryzbilla, Herrn Mike Moncsek, Frau Martina Jost und Herrn Andreas Harlaß. Der Parteitag war von Einigkeit geprägt und lieferte das klare Bekenntnis den Altparteien entschlossen den Kampf anzusagen. Der neue Landesvorstand wird die sächsische AfD im kommenden Jahr in den Landtagswahlkampf führen, dessen erklärtes Ziel die Regierungsbeteiligung ist. Die Mitglieder des AfD-Kreisverbandes Nordsachsen werden den Landesvorstand dabei nach Kräften unterstützen und gratulieren allen Gewählten recht herzlich.

Philipp Liehs